Rückblick 2016 

In der Rubrik "Rückblick" findet ihr ab sofort unser Berichtsheft für das letzte Jahr.

Auf über 50 Seiten erfahrt ihr hier alles Wichtige, was im letzten Jahr bei der Hansa passiert ist.

Viel Spaß beim Lesen!

 

Rückblick 2016 jetzt herunterladen

Posted by Lars Rönnig Sunday, May 14, 2017 9:39:00 PM

Regionalmeisterschaften Turngau Aachen 

Unsere Jungen waren in Stolberg/Breinig am Start

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Jungen meisterten ihre Meisterschaften in Stolberg / Breinig. Auf diesen Wettkampf haben sich die Turner in den Trainingsstunden intensiv vorbereitet. Vormittags starteten die jüngeren ihren Wettkampf, bei dem sie ihr Können an den vier Geräten, Boden, Sprung, Barren und Reck, zeigen konnten. In der Altersklasse  8 – 9 Jahre haben sich unsere sieben Turner der Konkurrenz von insgesamt 22 Turnern gestellt. Mit dem fünften Platz erreichte Luca Köper für die Hanseaten auch die beste Platzierung in allen Altersklassen.

In der Altersklasse 10 – 11 Jahren traten Jasper Claßen, Tim Köper und als Newcomer Daneal Shahi an. Jasper Claßen und Tim Köper konnten sich für das, ab dieser Altersklasse ausgeschriebene Landesfinale des Rheinischen Turnerbundes qualifizieren.

Am Nachmittag konnten dann unsere Turner John Gülpen, Lars Westphal und Danishijar Shahin in der Altersklasse 12 – 13 antreten. John Gülpen qualifizierte sich dann ebenfalls mit einem tollen 8. Platz für das Landesfinale des Rheinischen Turnerbundes.

Weiterer Bericht >> Turnen

Posted by Horst Nießen Sunday, May 14, 2017 6:35:00 PM

14. Simmerather Mailauf 

Erfolgreicher Tag für die Hansa Simmmerath
 

Zahlreiche Helfer aus den verschiedensten Abteilungen der Hansa Simmerath sorgten für einen reibungslosen Ablauf des 14. Simmerather Mailaufes.Aus sportlicher Sicht waren wir ebenfalls bestens aufgestellt. Siebenzehn Jungen und Mädchen starteten auf den 300, 600 und 1100m Strecken. Kelda Ruttmann siegte über die 600m in ihrer Altersklasse. Beim 4 km Jedermannlauf starteten zehn Hansa Läuferinnen und Läufer. Hier zeigte der Jugendvorstand mit den Läufern Dominik Abel, Daniel Abel, Anne Richter und Julian Jansen in lockerer Manier, dass Erlebniswert an erster Stelle stand. Max Richter siegte auf der 10km Strecke in der Klasse Jugend A. und schaffte es hier in 38 Min. auf Platz 11 in der Gesamtwertung. Guido Schütz, als schnellster des Simmerather Lauftreffs, belegte den zweiten Platz in seiner Altersklasse. Als schnellste Frau der Simmerather Hansa lief Tamara Fischer auf Platz 3 in der Frauenklasse. Insgesamt waren sechs Hansa Läufer auf den 10km unterwegs.  

Die Ergebnisse des 14. Mailauf 2017 gibt es LINK , gerne könnt ihr euch dort auch eine Urkunde ausdrucken.

Für die freundliche Unterstützung bedanken wir uns bei unseren Partnern und Sponsoren!

                                            

                               

     

Posted by Andreas Mohren Thursday, May 11, 2017 4:21:00 PM Categories: Gesamtverein

Gründungsversammlung des Jugendfördervereins FC Eifel 2017 e.V. 

Wir möchten alle Interessierten ganz herzlich einladen zur

Gründungsversammlung des Jugendfördervereins (JFV) FC Eifel 2017 e.V.

am Freitag, 28. April 2017 um 19:30 Uhr im Saal Wilden in Simmerath.

Der JFV FC Eifel 2017 e.V. setzt sich neben der Hansa Simmerath aus dem TV Konzen, der Germania Eicherscheid und dem TuS Lammersdorf zusammen.

Posted by Lars Rönnig Tuesday, April 11, 2017 9:46:00 PM Categories: Fußball Gesamtverein

Podestplätze beim RTB-Cup und den Rheinischen Seniorenmeisterschaften 

Ein sehr erfolgreicher Turntag unsere Turnerinnen und Turner: Rebecca Abel gewinnt den RTB-Cup, Ulrike Brandenburg wird Erste und Horst Nießen Zweiter bei den Rheinischen Seniorenmeisterschaften.

Dreizehn Turnerinnen in der offenen Altersklasse 18 Jahre und älter waren angetreten, um sich beim Cup des Rheinischen Turnerbundes im Bundesstützpunkt Bergisch Gladbach für den Deutschland-Cup zu qualifizieren. Schon die Namen der angetretenen Turnerinnen verrieten, dass eine hohe Leistungsdichte zu erwarten war und man sich keine Fehler erlauben durfte, wenn man auf die ersten zwei Plätze gelangen und sich damit zum Deutschland-Cup qualifizieren wollte. Rebecca Abel zeigte in ihrem Kürvierkampf an den Geräten Sprungtisch, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden brillante Übungen ohne nennenswerte Fehler und setzte sich gegen ihre meist wesentlich jüngeren Konkurrentinnen durch. Hierbei bewies sie vor allem beim letzten Gerät, dem Schwebebalken nach einem fast siebenstündigen Wettkampf nicht nur Konditionsvermögen sondern auch Nervenstärke. Hochkonzentriert lieferte sie auf den Punkt abermals Top-Leistungen ab und zeigte, was sie in ihrer fast 20jährigen Turnkarriere und mehr als hundert Wettkämpfen gelernt hat. Am Sprung und Stufenbarren erturnte sie die Tageshöchstwertungen. Mit deutlichen 1,65 Punkten Vorsprung vor einer Turnerin vom TV Herkenrath sicherte sie sich in der Endabrechnung nicht nur die verdiente Goldmedaille sondern auch die begehrte Fahrkarte zum Deutschland-Cup in Berlin.

Bereits am Morgen war Ulrike Brandenburg in der gleichen Turnhalle bei den Rheinischen Seniorenmeisterschaften gestartet. Auch für Ulrike war der Wettkampf von besonders großer Bedeutung, da es um die Qualifikation für die Deutschen Seniorenmeisterschaften ging. Auch ihr gelang es mit Bravour, an allen drei Geräten Reck, Bank und Boden ihre Leistungen abzurufen. Besonderes „Stehvermögen“ zeigte sie auf der Turnbank, die sich als „Wackelbank“ entpuppte, auf der sie ihre Übung aber ohne Sturz präsentieren konnte. Als Siegerin der Altersklasse 65 – 69 Jahre nahm sie die verdiente Goldmedaille in Empfang und erhielt damit auch die erhoffte Qualifikation zu den Deutschen Seniorenmeisterschaften in Berlin.

Für Horst Nießen begann am gleichen Tag in Verlautenheide die Wettkampfsaison mit den Rheinischen Seniorenmeisterschaften männlich. Auch wenn insgesamt nur 15 Teilnehmer in den Altersklassen angetreten waren, die sich teilweise auch schon seit Jahren untereinander kennen, blieb der sportliche Ehrgeiz nicht aus. Immerhin galt es auch bei den Männern, sich bei diesem Wettkampf für die Deutschen Seniorenmeisterschaften in Berlin zu qualifizieren. Dabei konnte Horst Nießen die Vorbereitungszeit kaum nutzen, da eine langwierigere Schulterverletzung ein Training leider nicht zuließ. So musste er an den vier Geräten seine Übungen auf Standardteile umstellen, was sich dann durch fehlende Schwierigkeiten auf die Ausgangswertung auswirkte. Glücklicher Weise gelangen ihm die Teile in der Ausführung aber ohne wesentliche Fehler, so dass er zwar mit deutlichem Abstand zu seinem Konkurrenten Mike Schäfer aus Bonn, aber doch mit zufriedenstellender Gesamtpunktzahl von 44,85 Punkten den zweiten Platz erreichte. Damit hat er sich auch direkt für die Deutschen Seniorenmeisterschaften qualifiziert und hofft jetzt darauf, diese Meisterschaften auch ohne Schulterprobleme turnen zu können.

Sowohl der Deutschland-Cup von Rebecca Abel als auch die Deutschen Seniorenmeisterschaften von Ulrike Brandenburg und Horst Nießen finden im Rahmen des Internationalen Deutschen Turnfestes vom 3. bis 10. Juni 2017 in Berlin statt. Dies ist für die drei ein ganz besonderes Ereignis, da sie hier vor großer Kulisse turnen dürfen. Das Turnfest gehört zu den größten Wettkampf- und Sportevents weltweit. Bereits jetzt haben sich mehr als 80.000 TeilnehmerInnen angemeldet, darunter auch wieder eine stattliche Truppe von Hanseatinnen und Hanseaten. Natürlich werden sie ihre Vereinskameraden bei den Meisterschaften kräftig anfeuern, aber auch selber an Wettkämpfen und Veranstaltungen teilnehmen.

Posted by Horst Nießen Monday, April 10, 2017 9:19:00 AM
Page 3 of 48 << < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 20 > >>