Sommertour nach Duisburg 

Stadt, Land, Fluss...- ein allseits bekanntes „Nachdenk-Spiel“. Auf der Sommertour der Jugendabteilung nach Duisburg wurde es in ein sportliches Entdeckungsspiel umgewandelt. Elf Jugendliche erkundeten zusammen mit den Betreuern Luzia Kessel und Gerd Call nicht nur die Stadt im Ruhrgebiet, sondern waren im Freibad und im Binnenhafen auch an Land und im Wasser unterwegs. Sportlicher Höhepunkt des dreitägigen Ausflugs war der Kanuschnupperkurs im Sportpark Duisburg, in dem auch die äußerst moderne Sport- Jugendherbrge liegt. Auf Grund des warmen Sommerwetters war das zwischenzeitliche Kentern des ein oder anderen Kanus sogar eine angenehme Abkühlung. In gemütlicher Runde bei „Kennenlern- Spielen“ oder in der Innenstadt wurden die Abende verbracht. Auch der verregnete Sonntag konnte der Gruppe der Hanseaten und Hanseatinnen nicht den Spaß nehmen. So kehrten am Sonntag Nachmittag alle gut gelaunt und ein wenig erschöpft in die Heimat zurück.

Monday, July 13, 2015 6:33:00 PM Categories: Jugend

Bekanntmachung 

Info für alle Hansa Mitglieder,

 

das Simmbad ist in den Sommerferien mittwochs von 20-21 Uhr für alle Mitglieder der Hansa Gemeinschaft geöffnet. 

Wir laden alle interessierten Hanseaten ein, die Stunde gegen einen Obolus von 2€ rege zu nutzen.

Posted by Celina Schalloer Tuesday, July 7, 2015 5:47:00 PM

Gold und Silber bei den NRW-Mehrkampfmeisterschaften 


Im Rahmen des Landesturnfestes im Juni in Siegen nahmen Rebecca Abel und Pia Falter sehr
erfolgreich an den NRW-Mehrkampfmeisterschaften teil.
Rebecca Abel bewies abermals ihre Vielseitigkeit beim Jahn-Neunkampf. Mit 97,86 Punkten
erkämpfte sie sich einen verdienten 1. Platz in der Altersklasse 20 Jahre und älter und die begehrte Qualifikation für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften im September in Eutin (Schleswig-Holstein). Schon bei den ersten drei Turn-Disziplinen zeigte sich Rebecca am frühen Morgen in Bestform und konnte an allen Geräten Sprungtisch, Stufenbarren und Boden die höchsten Wertungen erzielen. Bei strahlendem Sonnenschein gelangen ihr im Stadion auch die
leichtathletischen Disziplinen 100-m-Lauf und Weitsprung. Mit 9,47 m stieß keine der sieben
Athletinnen die 4 kg-Kugel weiter als Rebecca. Den Abschluss dieses kräftezehrenden achtstündigen Mammut-Wettkampfes bildeten die drei Disziplinen im Hallenbad: 25-m-Tauchen, 100-m-Brust undKunstspringen. Mit einem geglückten Delfin-Kopfsprung vom 1-m-Brett gelang ihr der finale Sprung aufs Siegerpodest. Pia Falter hatte sich den Anforderungen im Deutschen Achtkampf in der Altersklasse 18/19 Jahre gestellt. Mit 73,95 Punkten landete sie auf einem hervorragenden 2. Platz. Pias Achtkampf startete mit der Leichtathletik. 100-m-Lauf und Weitsprung gelangen gut, beim Kugelstoß konnte sie ihre zwei Konkurrentinnen mit 7,28 m sogar hinter sich lassen. Lediglich der Schleuderball hätte noch ein paar Meter weiter fliegen müssen. Beim Gerätturnen zeigte Pia dann ihre wahren Stärken. Beim Sprung, Schwebebalken und Boden war sie nicht zu schlagen. Auch die Stufenbarren-Übung gelang ihr zunächst hervorragend. Leider erkannten die Kampfrichter ihren Abgang vom Gerät nicht an, so dass ihr hier ein wertvoller Punkt verloren ging. Rebecca Abel und Pia Falter waren die einzigen zwei Athletinnen aus dem Turnverband Aachen, die sich diesen äußerst anspruchsvollen und trainingsintensiven Mehrkämpfen stellten. Umso erfreulicher, dass sie mit Gold und Silber im Gepäck nach Hause kamen. In nächster Zeit wird man die beiden dann wieder fleißig in der Turn- und Schwimmhalle sowie auf dem Sportplatz in Vorbereitung für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften bzw. für die Qualifikation hierfür trainieren sehen.

Posted by Horst Nießen Monday, July 6, 2015 9:41:00 AM Categories: Turnen

Erfolgreiche Schwimmer bei Bezirksmeisterschaften in Köln 

Am vergangenen Wochenende fanden in Köln die Bezirksmeisterschaften auf der 50m Bahn statt. Auch eine Mannschaft der Hansa Simmerath konnte hier erfolgreich teilnehmen, da die erforderlichen Pflichtzeiten von einigen Schwimmern im Vorfeld erreicht wurden.

Neben dem Jugendmehrkampf (über den noch berichtet wird), wurden an diesem Wochenende die besten Schwimmerinnen und Schwimmer des Bezirks gesucht.

Erfolgreich waren an diesem Wochenende Elena Mießeler, die sich eine Bronzemedaille über 100m Schmetterling sichern konnte. Über 100m Rücken und 200m Brust wurde sie jeweils sechste. Über 100m Freistil und 200m Rücken konnte sie sich gute Plätze im Mittelfeld sichern.
Auch Celina Schalloer war an diesem Wochenende sehr erfolgreich. Über 200m Brust erhielt sie in ihrem Jahrgang die Goldmedaille und wurde in der offenen Wertung über dieselbe Strecke Zweite. Über 100m Brust erreichte sie ebenfalls den zweiten Platz und sicherte sich über 200m Brust den dritten Platz. Über 50m Brust wurde sie in der offenen Wertung Sechste.
Neben Celina Schalloer war auch Nicole Epping erfolgreich. Sie sicherte sich jeweils den siebten Platz über 200m und 100m Brust.
Florian Müller war über seine Paradestrecke Brust an diesem Wochenende ebenfalls wieder sehr erfolgreich. Über 200m Brust erreichte er in seinem Jahrgang eine Silbermedaille und er sicherte sich über 100m Brust den sechsten Platz.
Sebastian Mießeler erreichte über 200m Brust den ersten Platz und ist somit Bezirksmeister in seinem Jahrgang. Mit einer neuen persönlichen Bestzeit wurde er über 100m Freistil Dritter und Sechster über 50m Brust. .
Richard Schuppener, der zum ersten Mal an einer Bezirksmeisterschaft teilnehmen konnte, erhielt für seine Leistung über 200m Rücken die Bronzemedaille.

Betreut wurde die Mannschaft an diesem Wochenende von Anja Schalloer und Elke Braun. Dirk Heinrichs war als Kampfrichter im Einsatz.
Vor der Sommerpause war dies ein sehr erfolgreiches Wettkampfwochenende für die Schwimmer der Hansa Simmerath. Es hat sich gezeigt, dass sich die Trainingsanstrengungen gelohnt haben. 

Posted by Celina Schalloer Monday, June 29, 2015 11:18:00 PM Categories: Schwimmen

Erfolgreiches Wochenende in Jülich 

Ende Mai fand in Jülich der alljährliche J-Cup des Jülicher Wassersportvereins statt.

Auch unsere Schwimmer nahmen an diesem Wettkampf teil. Unsere jüngsten Athleten der Jahrgänge 2006-2007 starteten an diesem Wochenende mit großem Erfolg. Ole Meisslinger erreichte über 50m Freistil den 5. Platz und er wurde Vierter über 50m Rücken. Im Jahrgang 2007 wurde der 4., 5. und 6. Platz jeweils von einer Schwimmerin der Hansa Simmerath belegt. Vierte wurde Hannah Jestädt, der fünfte Platz ging an Tabea Linscheidt und Sechste wurde Okka Sieven. Die Schwimmer und die Trainer waren mit den Leistungen sehr zufrieden.

Auch die etwas erfahreneren Schwimmer unseres Vereins durften ihr Talent unter Beweis stellen. An den Start gingen Ilka Linscheidt, Elena und Sebastian Mießeler, Kyra Körner, Nicole Epping, Richard Schuppener, Florian Müller und Celina Schalloer. Ilka Linscheidt sicherte sich eine Platzierung im Mittelfeld. Elena Mießeler wurde über 100m Schmetterling und 200 Freistil Zweite, für 100 Brust wurde sie mit der Bronzemedaille belohnt. Ihr Bruder Sebastian konnte mit der Goldmedaille in seiner Paradedisziplin 100m Brust glänzen und über 200m Kraul wurde er Dritter. Auch Kyra Körner erreichte den ersten Platz über 200m Brust und über 100m Brust wurde sie Zweite. Richard Schuppener schwamm erstmalig die 200m Strecke in Rücken und Kraul und sicherte sich einen dritten und vierten Platz. Nicole Epping hat ihre Leistungen in allen Disziplinen verbessert und erreichte so den vierten bzw. fünften Platz. Florian Müller und Celina Schalloer rundeten mit neuen persönlichen Bestzeiten in ihren Paradedisziplinen Schmetterling, Brust und Rücken das Gesamtbild ab und durften auf das Siegertreppchen steigen.  

Für die Aktiven war dies vor allem eine Vorbereitung auf die anstehende Bezirksmeisterschaft in Köln. Betreut wurde die Mannschaft von Anja Schalloer und Mareike Heimberger. Als Kampfrichter unterstützten sie Sonja Funken, Dirk Heinrichs, Anke Braun und Elke Braun.

Posted by Celina Schalloer Monday, June 29, 2015 11:16:00 PM
Page 20 of 48 << < 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 > >>